European Ayurveda® Kuren & Programme

Die optimale Vorbereitung

Wie du dich bestens vorbereiten kannst

Wir freuen uns darauf, Dich auf Deinem Weg zur besten Version Deiner Selbst begleiten zu dürfen. Um die positiven Effekte auf Körper, Geist und Seele noch verstärken zu können, darfst Du Dich auf Deine Kur vorbereiten. So leistest Du wertvolle Vorarbeit um noch intensiver in das Erlebnis der Kur einsteigen zu können. Dafür empfehlen wir Dir eine Vorbereitungszeit von ein bis zwei Wochen. In dieser Zeit kannst Du Agni (Dein Verdauungsfeuer) und Deinen Stoffwechsel stärken. Dadurch werden Ama (Schlacken und Rückstände) aus Deinem Körper geleitet und die Entgiftung gefördert. Nimm Dir Zeit für Dich, um Dich auf eine angenehme und effektive Kur vorzubereiten. Sei es Dir wert.

Deine Ernährung

Deine Getränke

Achte darauf, dass Du täglich ca. 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit zu Dir nimmst. Das kann warmes Wasser sein, aber auch Kräuter- und Gewürztees. In den kalten Monaten von Oktober bis März darfst Du auch ein warmes Ingwerwasser genießen. Achte aber darauf, dass Du nach 15 Uhr keinen Ingwer mehr zu Dir nimmst. Er wirkt anregend und könnte damit Deine Nachtruhe stören. Auch wenn Du Hitzewallungen hast oder unter Sodbrennen und Bluthochdruck leidest, solltest Du die scharfe Knolle besser nicht zu Dir nehmen. Trinke stattdessen viel warmes Wasser. Am besten ist es, wenn Du Dein Wasser zuerst 10 bis 15 Minuten abkochst und es dann schluckweise über den Tag verteilt zu Dir nimmst.

Generell solltest Du bitte kalte und kohlensäurehaltige Getränke vermeiden. Auch koffeinhaltige Getränke, wie Kaffee oder schwarzer Tee, sollten mit Vorsicht genossen werden. Während Deiner Vorbereitungszeit raten wir stark von Alkohol ab.

Wenn Du Dir etwas besonders Gutes tun willst, dann probiere gerne einen morgendlichen Entschlackungstrunk. Wir empfehlen Dir heißes Wasser mit dem Saft einer halben Zitrone zu verfeinern. Wenn das Wasser eine angenehme Temperatur zum Trinken hat, kannst Du einen Teelöffel Waldhonig zugeben. Damit förderst Die Ausleitung von Ama. Für ein leichtes Sein.

Darauf solltest du achten

Das tut dir gut

Das tut dir nicht gut

Dein Essen

Nimm Dir die Zeit um vollwertige und warme Mahlzeiten zuzubereiten. Dein Körper dankt es Dir. Lege besonders Wert auf hochwertige Getreideprodukte, Kartoffeln, Gemüse und Hülsenfrüchte. Vollkornprodukte sollten in Deiner Vorbereitungszeit allerdings eher gemieden werden. Sie sind schwer verdaulich und können somit die Ausscheidung von Ama verzögern. Bevorzuge leichte Zubereitungsformen wie Dünsten, Kochen und fettarmes Braten. Denn zu fettige Speisen oder auch Frittiertes und Paniertes belasten Dein Agni. 

Um Speisen bekömmlicher zu machen empfehlen wir Gewürze wie Ingwer, Kreuzkümmel, Koriander, Gelbwurz und Pfeffer. Auch hochwertiges Olivenöl und helles Fleisch darf in Maßen genossen werden. Obst, Salate und jegliche Rohkost solltest Du maximal einmal täglich zu Dir nehmen. Dazu eignet sich die Mittagszeit am besten. Vermeide auch schwere Nahrungsmittel wie Käse, Quark, Joghurt, Sahne, Süßigkeiten und rotes Fleisch. Durch den Verzicht stärkst Du Dein Agni und schaffst die optimale Grundlage für Deine erfolgreiche Kur.

Darauf solltest du achten

Das tut dir gut

Das tut dir nicht gut

Dein Abend-Ritual

Entwickle Dein persönliches Abendritual, um mit dem Tag abschließen und zufrieden schlafen gehen zu können. Nimm Dir 10 bis 15 Minuten Zeit und lasse Deine Gedanken zu Ruhe kommen. Was war heute besonders schön? Wofür bist Du dankbar? Worauf bist Du stolz? Notiere Dir Dinge, die Du heute nicht erledigt hast und die Dich daran hindern gedanklich mit dem Tag abzuschließen. Sei stolz auf Dich und sage Dir bewusst, dass Du alle Aufgaben für Heute erledigt hast. Du kannst mit Dir zufrieden sein. Du hast viel geschafft. Gehe mit einem Lächeln zu Bett.  

Deine Gedanken

Du sollst der wichtigste Mensch in Deinem Leben sein. Stelle Dich, Deine Gesundheit und Dein Wohlbefinden an erste Stelle. Versuche Abstand zu Deinem stressigen Alltag zu bekommen und reduziere die Gedanken an Arbeit, Termine und Hektik. Vielleicht kannst Du sogar Dein Smartphone ausschalten? Lenke Deine Aufmerksamkeit vom Äußeren auf Dein Inneres. Spüre in Dich hinein. Was sagt Dir Dein Körper? Welche Signale sendet er Dir? Sei ganz bei Dir.

Deine Pack-Liste

icon frau macht yoga

Eintauchen in den European Ayurveda® Lifestyle

Auf unserem Blog findest Du viele spannende Beiträge, Tipps und Anregungen wie Du schon jetzt Deinen Alltag nach European Ayurveda® gestalten kannst. 

Für Dich zum Nachdenken

„Wenn der Gärtner das Samenkorn für einen Apfelbaum pflanzt, erwartet er dann sogleich, Äpfel zu sehen? Nein, natürlich nicht. Der Gärtner begießt das Samenkorn, hat jeden Tag ein Auge darauf und freut sich, das Wachstum zubeobachten. Gehe auch so mit Dir und Deinem Körper um. Lass Dir Zeit und nähre Körper, Geist und Seele täglich mit Liebe und freue Dich über deine kleinen Erfolge.“

Deine innere Balance

Balance Magazin

Die ayurvedische Bioenergie VATA erklärt:
Ernährung, Mindset, Gesundheit, Leichtigkeit, Selbstliebe

vogel icon